Unser Unterricht...

...Ihr Wissen!!

Moderner Unterricht – praxisnah und realitätsbezogen

Lange wird er ersehnt, der Führerschein – endlich selbst ein Auto oder ein Motorrad fahren. Aber zuvor ist noch die Hürde der Fahrprüfung zu meistern. Und auch hier gilt wie überall: aller Anfang ist schwer. Und das trifft natürlich auch auf die Fahrausbildung zu. Natürlich ist das Erlangen der Fahrerlaubnis kein Zuckerschlecken und der Gesetzgeber hat etliche Hindernisse auf den Weg dahin gesetzt. Aber um den Einstieg zu erleichtern haben wir Vorkehrungen getroffen:

• Geeignete, einfach zu handhabende Ausbildungsfahrzeuge
• Gelockerte Unterrichtsathmosphäre
• Interessante Hintergrundprogramme
• eigener Computerplatz zur Prüfungssimulation

Bereits Monate vorher träumt man vom Traumauto oder vom eigenen Bike. Nicht immer ist dabei alles preislich realisierbar, also versucht man bei der Fahrschule zu sparen. Weniger Stunden, niedrigere Stundentarife – dafür ein schickeres Gefährt. Nicht selten geht die Rechnung nicht auf und wird sogar teuer bezahlt – im Glücksfall mit der Nachschulung, leider manchmal mit dem Verlust der Gesundheit oder sogar des Lebens.

Eine fundierte Ausbildung bedeutet für uns, den Fahrschüler für eine passive Fahrweise zu trainieren. Er soll die eventuellen Fehler anderer Verkehrsteilnehmer einkalkulieren und somit bereits vorsorglich Auswegmöglichkeiten kalkulieren. Wir zeigen Wege auf, wie man im Straßenverkehr “gesehen” und beachtet wird. Wir erziehen zu “Fair-Play” im alltäglichen Verkehrsgeschehen. Dabei steht eine gewisse höhere Motorisierung der Ausbildungsfahrzeuge in keinem Widerspruch dazu.

Theorie und Praxis müssen bei einer hochwertigen Fahrausbildung harmonieren und zusammenspielen. Das Erlernen der Verkehrsordnungen ist ebenso entscheidend wie die dazugehörige Fahrpraxis. Auf Übungsplätzen wird bei uns darum die Beherrschung der Kraftfahrzeuge entscheidend geübt, denn nur wer sein Fahrzeug beherrscht ist in gefährlichen Situationen in der Lage, es zu kontrollieren und heil aus der Situation zu gelangen. Und nur wer die Verkehrsregeln kennt, weiß sie auch zu nutzen und eventuelle Fehler anderer Verkehrsteilnehmer richtig einzuschätzen. Zur eigenen Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer. 

Natürlich muss Unterricht auch Spass machen und begeistern. Wir versuchen so oft als möglich den manchmal etwas trockenen theoretischen Unterrichtsstoff aufzulockern, geben interessante Ziele für die Autobahnfahrten vor und versuchen durch Zusammentreffen außerhalb des Unterrichts ein vertrautes Verhältnis zwischen Fahrlehrer und Fahrschüler aufzubauen.

Eine sorgfältige Ausbildung kostet Zeit und Geld. Eine gute Ausbildung erspart aber auch zusätzliche Fahrstunden und eine womögliche Wiederholungsprüfung. Aber vor allem sorgt sie für Sicherheit in einem immer hektischer werdenden Verkehr.

Wir laden Sie ein, damit Sie sich selbst ein Bild von unserer Fahrschule machen können.

Vergleichen Sie die Preise: Nicht der Stundensatz ist entscheidend, sondern der letztendlich zu zahlende Betrag. Oftmals ist es besser ein paar Cent in eine bessere Ausbildung zu stecken und damit zusätzlichen Fahrstunden oder Nachschulungen vorzubeugen. Und gerade für Zweiradfahrer ist die souveräne Ausbildung oft lebensentscheidend.